1.Mä: Kleine Auferstehung

SG Motor Gohlis-Nord I – HV Glesien 32:27 (14:10)

am 5.11.2017

Nach harten Wochen mit Spielen gegen den letztjährigen Bezirksmeister und zwei Kader voller Verbands- und zuletzt gar Drittligakompetenz kam zum Sonntag das vorerst letzte Spitzenteam des HV Glesien ins Gohliser Domizil. Aufgrund der Erfahrungen aus der Vorsaison wusste die Heimsieben allerdings diesmal um ihre Chancen auf einen Punktgewinn.
Dass die gesamte blau-weiße Mannschaft wusste was auf dem Spiel steht, sahen von Anpfiff an die zahlreichen Zuschauer. So legte man trotz konstantem Ausgleich immer wieder vor und schaffte es ab dem 10:9 sich bis zum Pausenpfiff etwas abzusetzen. Eine konsequente Balleroberung gepaart mit guter Torhüterleistung sowie ein ähnlich konsequentes Angriffsspiel bildeten hierfür die Grundlage.

Den Geist einer „Es geht bei 0:0 los“-Haltung aus der Halbzeitansprache gelang es auch nach dem Seitenwechsel im Bewusstsein aller Gohliser Spieler zu halten. Auch als beim 18:16 der Favorit aus Radefeld wieder in Schlagdistanz war, bewahrten die Blau-Weißen einen kühlen Kopf und spielten bis zur klaren Chance oder überzeugten durch sauberes Tempospiel. Damit konnte sich ein in den letzten Minuten ungefährderter 32:27-Heimsieg erspielt werden.

Fazit:
Ein Spiel zweier durchaus gleichwertiger Mannschaften konnte heute dank einer guten Leistung aller Spieler (!) zu Gohliser Gunsten entschieden werden. Dabei geriet Gohlis über 60 Minuten nicht ein einziges Mal in Rückstand! Dieses Erfolgserlebnis gilt es zunächst ins Training mitzunehmen, um anschließend in den nächsten Partien ähnlich konsequent auftreten zu können und nun wichtige Punkte in direkten Duellen zu holen.

Am kommenden Wochenende heißt es Obacht geben, denn Gohlis reist ins gutbekannte Naunhof, welche allerdings enorm stark in diese Saison als Aufsteiger gestartet sind. Nicht nur weil Herbst wird heißt es also sich warm anziehen. Zum Samstagabend (Anwurf 19:00 Uhr) gilt es in der Parthelandhalle in Naunhof am 11.11. keinen Karneval zu veranstalten und erfolgreich an den heutigen Sieg anzuknüpfen. Über mitreisende Unterstützung auf den Zuschauerrängen freut sich die Mannschaft dabei natürlich besonders!

Für die SG Motor Gohlis-Nord I spielten:
Moll; – Bachmann, Becker, Dudew, Ewald, Fleig, Hoppe, Miller, Ruckick, Schramm, Tietz, Wahl.

Trainer: Hoffmann

Spielbericht des HV Glesien zur Partie

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*