1. Mä: Konstante Mannschaftsleistung bringt überzeugenden Heimsieg

Szene des Spiels (?): Pass von Sebastian Wahl auf Sebastian Fricke (Jahrgang 2000!), der sein erstes Tor in der Bezirksliga der Männer erzielt!

SG Motor Gohlis-Nord I – HSG Riesa/Oschatz II 30:22 (16:9)

am 20.01.2018

Ein lauer Aufwind in der Rückrunde begann für die 1. Männermannschaft der Gohliser bereits am vergangenen Wochenende in Eilenburg. Ungeachtet der zuletzt starken Ergebnisse des nächsten Gegners, der HSG RiO II, sollte dieser Aufwind bestehen bleiben.

Obgleich der Gegner dezimiert zum 15. Spieltag in der Kästner-Hölle antrat, so war sich die blau-weiße Equipe bewusst, dass jene angeschlagenen Gegner zumeist auch die Gefährlichsten sind. Da scheinbar allerdings jeder Spieler auf seiner Position moralisch und taktisch gut eingestellt war, konnte schnell eine 2:0-Führung erspielt werden. Diese wurde im Verlauf der ersten Halbzeit über eine generell gute Abwehr mit sicherem Rückhalt durch Guido Fritzsch bis auf sieben Tore zum Seitenwechsel ausgebaut.

In der Halbzeitpause wurde das Bewusstsein für den Start in die zweite Halbzeit geschärft. Denn in dieser Phase werden vermeintlich deutliche Spiele meist vorentschieden. So auch in dieser Partie, glücklicherweise zugunsten der Heimsieben. Beim Stand von 24:13 war man bereits auf elf Tore enteilt. Weniger die einzelnen Wechsel, als viel mehr sinkende Konzentration in Angriff und Abwehr brachten die Gäste bis zur Schlussphase noch einmal auf sieben Tore heran, womit sich die Gäste eine noch deutlichere Klatsche ersparten.

Ein großes Lob geht an dieser Stelle auch noch an unser Juniorteam, welches im Anschluss einen enorm starken Heimsieg gegen den Favoriten aus Borna holte – weiter so Jungs!

Fazit:
Ein weiterer deutlicher Sieg mit einer breiten Mannschaftsleistung (guter Torhüter und zehn verschiedene Feldtorschützen) und zugleich eine Revanche für die deutliche Auswärtsniederlage im Hinspiel.

Am kommenden Sonntag spielt die 1. Männermannschaft 16:00 Uhr in Mölkau, wo es die dürftige Leistung aus dem Hinspiel zu revidieren gilt. Mit breiter Motivation und breitem Kader fehlt also nur noch eine breite Fanbase, um die Punkte aus dem Leipziger Osten wieder nach Gohlis mitzunehmen.

Für die SG Motor Gohlis-Nord I spielten:
Fritzsch, Wiedemann; – Bachmann, Becker, Dudew, Fleig, Fricke, Gadjiev, Ruckick, Schramm, Schön, Tietz, Wahl.

MV: R. Moll

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*