WJB: Eigenwilliger, uncharmanter Duktus

SG Motor Gohlis-Nord – HSV Mölkau 15:16 (6:8)

am 28.10.2017

Am Samstag begrüßten wir zur Mittagsstunde unsere Gegner aus Mölkau in heimischen Hallen. In Hinblick auf das Spiel vom vergangenen Wochenende sollte man davon ausgehen, dass ein deutliches Umdenken in den Köpfen der Spielerinnen stattgefunden hat. Vermeintliche Ziele dieser Partie sollten demnach eine Steigerung im allgemeinen Spieltempo und vor allem im Kampfgeist einer jeden (!) Spielerin darstellen. In den folgenden 50 Minuten war leider bei zu wenigen Spielerinnen davon überhaupt etwas zu erkennen. Unsere Abwehr, augenscheinlich recht stabil in 6:0-Formation, agierte größtenteils zu passiv um auf tatsächliche Balljagd zu gehen. Phasenweise konnten die Mädels standhalten, eine Führung ließ sich so jedoch nicht annähernd ausbauen. Was uns letztendlich jedoch die maßgeblichen Schwierigkeiten bereitete, war erneut unser kopfloses und noch dazu motivationsloses Angriffsspiel. Eine Reihe von Fehlpässen führte zu zahlreichen Ballverlusten, die wir mit wenig glänzendem Torabschluss in anderen Angriffen auch nicht wett machen konnten. Vom altbekannten Gohliser Tempospiel ebenfalls keine Spur. Selbst in den letzten Minuten, als ein Ausgleich auf dem Spiel stand, lief man behäbig über das Feld. Balljagd sieht anders aus! Abläufe und Fehlerquote glichen im Großen und Ganzen dem Spiel vom letzten Wochenende, was zunächst so sehr vermieden werden sollte. Verlorene Kampfposten auf unserer Mitte und im Tor, die vergeblich versuchten Schwung ins Handball-Wirrwarr zu bringen, konnten uns in diesem Spiel leider auch nicht retten. Nach fünfzig Minuten trennte man sich erneut mit einem Tor im Minus und einem Stand von 15:16.

Fazit:
Wenn man jetzt nicht langsam den Kopf aus dem Sand zieht, könnte man am Ende der Saison tatsächlich noch die Treppchenplätze einbüßen. Unabhängig davon sollte man sich fragen, welche Gründe dazu beitragen, dass man momentan nicht an frühere Leistungen anknüpfen kann. Es gilt jetzt Motivation zu sammeln und die Freude am gemeinsamen Handballspiel wiederzufinden um, wie zu Saisonbeginn, als Mannschaft zu glänzen.
Für die SG Motor Gohlis-Nord spielten:
Pia (10/3), Lea (1/4), Eva (1/0), Anabel (3/3), Sandra (0/1), Maja, Alina St., Sarah S., Alina Sa., Sarah N., Clara und Janice (47%).

1 Kommentar

  1. Liebe wbl. B-Jugend,
    so schlecht war euer Spiel nicht. Ihr habt schön Druck auf unsere Abwehr gemacht und uns ziemlich ins Schwitzen gebracht. Ich denke das Spiel war ausgeglichen mit vielen Fehlern auch bei uns. Unser Spiel nach vorn war sehr schlecht. Wir hatten am Ende vielleicht etwas mehr Glück.
    Das Spiel war nicht unbedingt schön, aber dafür spannend. Wir freuen uns auf weitere spannende Spiele mit euch. Danke für die Erfahrung das wir nicht immer klar siegen.
    LG Jens

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*