WJD: Zu müde, um gegenzuhalten

SG Motor Gohlis-Nord – TuS Mockau 17:27 (8:13)

vom 02.12.2018

Der heutige Gegner Mockau, überraschte letztes Wochenende mit einem guten Ergebnis gegen Markranstädt. Somit waren wir nochmals gewarnt, was für eine starke Mannschaft wir erwarteten. Mit elf Spielerinnen gingen wir in das heute Spiel. Die körperliche Unterlegenheit sollten unsere Mädels mit Spielwitz und Schnelligkeit wegmachen. Der Kampfgeist vom letzten Spiel sollte fortgeführt werden. In den ersten Minuten gelang dies etwas, aber mit zunehmender Spielzeit verflog alles was wir gelernt haben.
Viele „Abspielgeschenke“ nahm der Gegner natürlich gern an. In der Abwehr wurde kaum zugepackt und auch dies sollte dann leichtes Spiel für den Gegner sein. Im Angriff zu wenig gute Aktionen, die dann auch zu Toren führte (warum nicht öfters?). Weitere gut rausgespielte Aktionen wurden dann aber leichtfertig vergeben und man scheiterte an der Torhüterin. Bis zur Halbzeit hielt es sich noch in Grenzen.
Aufmunterung zum Kampf, Laufen ohne Ball und mehr Bewegung und „Zupacken“ in der Abwehr waren die Aufgaben für die zweite Halbzeit. Man versuchte es, aber man kam oft ein oder zwei Schritte zu spät. Im Angriff bewegte sich nur teilweise diejenige die den Ball hatte, was natülich anders sein sollte. Trotzdem erzielte man einige Tore (teilweise durch Alleingänge oder kurze schnelle Pässe). Mockau im Gegenzug machte einfachte Doppelpässe und war somit erfolgreicher. Am Ende eine klare Niederlage mit 17:27. Sehr ärgerlich, zumal ihr das besser könnt. Man kann verlieren, aber nicht so.
Daran müssen wir arbeiten und nach vorne sehen.
Jetzt heißt es, die Fehler ansprechen, auswerten und versuchen im nächsten Spiel zu minimieren. Vielen Dank für die lautstarke Unterstützung zum 1.Advent von den Fans. Super. Vielen Dank auch immer wieder für die Unterstützung im Kampfgericht.
Kopf hoch und wir sehen uns im Training.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*