WJD2: Erster Sieg nach souveränem Spiel

TuS Mockau – SG Motor Gohlis-Nord II 11:22

am 28.01.2018

Endlich war es soweit. Am vergangenen Sonntag belohnten sich unsere Mädels für ihr leidenschaftliches Engagement und ihren grenzenlosen Ehrgeiz und nahmen völlig verdient die zwei Punkte mit nach Hause.
Am Sonntag stand ein weiteres Auswärtsspiel unserer D2 an. Soweit auswärts war es allerdings nicht. Es ging zum „Nachbarn“ nach Mockau. Die Mockauer hatten in der Hinrunde, nach einem packenden und bis zur Schlussphase spannenden Spiel, doch noch die zwei Punkte mitnehmen können. Nun wollten wir den Spieß umdrehen und den Gastgebern die zwei Punkte abluchsen.
Die Anfangsphase des Spiels verlief optimal. Die Mädels waren hellwach und auch im Angriff sehr aufmerksam, so dass wir uns schnell einen 0:3 Vorsprung herausspielen konnten. Nach einer kurzen Phase der Unaufmerksamkeit, in der Mockau den Abstand auf 2:3 verringern konnte, dominierten die Abwehrreihen, die keine wirklich gefährlichen Bälle auf die jeweiligen Gehäuse zuließen. So dauerte es fast 10 Minuten, dass aus dem 2:3 ein 2:4 wurde. Dass beide Abwehrreihen nicht nachließen zeigten die verbliebenen Minuten der ersten Halbzeit, welche mit 4:6 zu Ende ging.
In der Pause merkten wir Trainer, dass unsere Mädels, trotz Lächeln auf den Lippen, immer noch sehr konzentriert und fokussiert auf das Spiel waren. So gaben wir ihnen noch den einen oder anderen Hinweis mit auf den Weg und schickten sie in die zweite Halbzeit.
Was dann allerdings passierte ließ uns auf der Bank nur in Staunen zurück. Gleich die ersten Angriffe glückten und es stand 4:8. Nach dem Gegentor zum 5:8 verfielen unsere Mädchen in einen wahren Spielrausch und zogen mit einem 0:10 – Lauf auf 5:15 davon. Darunter waren Traumanspiele an den Kreisläufer und Konterläufe über drei Stationen auf teilweise engstem Raum. Es war einfach nur begeisternd mit anzusehen was die Mädels auf die Platte brachten. Alles wirkte so wenig hektisch viel mehr ruhig und überlegt. Die Heimmannschaft versucht in der Zeit häufig über den Rückraum die Tore zu machen, allerdings war unser Mittelblock eine zu hohe Hürde und wenn doch einer durchkam so endete sein Flug in den Händen von Sophie. Mitte der zweiten Halbzeit fing sich die gastgebende Mannschaft wieder und konnte doch noch ein paar Tore erzielen. Da sich in unserem Angriff kein Schlendrian einschlich, fanden wir immer eine passende Antwort und so konnten wir den Abstand halten (7:16, 10:20). Den Schlusspunkt setzte Helene mit dem Schlusspfiff zum 11:22.
Dank einer hervorragenden Abwehr, in der rechtzeitig zugepackt und geblockt wurde und mit einem begeisternden Angriffsspiel konnten wir die ersten zwei Punkte einfahren.
Vielen Dank auch an alle zuschauenden Eltern für ihre Unterstützung.

Für die SG Motor Gohlis-Nord II spielten:
Sophie (im Tor) 7m: 3 von 4 gehalten, Yves (1), Paulina (3), Lina (8), Helene (9), Saskia, Jonna (1), Mathilda
(Bericht von Tobias Baudach)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*