1.Mä: Saisonabschluss mit nachträglicher Freude

BSC Victoria Naunhof – SG Motor Gohlis-Nord I 24:24 (14:11)

am 27.04.2019

Der letzte Spieltag brachte der 1. Männermannschaft aus Gohlis ein altbekanntes Pflaster: Die Naunhofer Sporthalle. Ein Gegner, der in den letzten Jahren nie gegen die Gohliser gewinnen konnte – was nun zumindest im Ligabetrieb voraussichtlich auch für mindestens ein gutes Jahr so bleiben wird. Doch zurück zum Anfang.

Da die Naunhofer auch in der Bezirksliga Frauen gegen unsere 1. Damenmannschaft spielen, stand zum Saisonabschluss ein „Doppelspieltag“ an, den man ganz in blau-weißer Einheit nutzte, um mit einer gemeinsamen Busfahrt und gegenseitiger Unterstützung nicht nur von der Gohliser Handballfamilie zu reden, sondern sie auch zu leben. So Begann der Spieltag für nahezu alle bereits 13:45 Uhr am Leipziger Hauptbahnhof und anschließend dann 16:00 Uhr mit Pauken, Trommeln und Trompeten stimmungsvoll auf der Tribüne der Parthelandhalle in Naunhof. Die Frauen drehten einen erschreckend schwachen Start (6:1-Rückstand) mit Tempohandball und holten mit dem 25:27-Auswärtssieg die nötigen Punkte für den nun wohl sicheren Klassenerhalt. Damit war die wichtigste Entscheidung des Tages bereits zu Gohliser Gunsten gefallen!

Nun hieß es für die Männer diesen Elan mitzunehmen. Auf eine stimmungsvolle Traineransprache folgte eine ebenso engagierte Erwärmung. Auch die Anfangsminuten wurden bis zum 3:5 positiv gestaltet. Doch dann gings nur noch flussabwärts auf der Parthe für Blau-Weiß. in der Abwehr fehlte der letzte Schritt zu den gegnerischen Rückraumspielern, welche nahezu jeden Ball von 9m einnetzen konnten. Ebenso wurde im eigenen Angriff entweder zu überhastet oder zu verspielt agiert. Darüber hinaus gelang es nicht in das eigene Tempospiel zu kommen. Folglich lag man zum Seitenwechsel mit 14:11 in Rückstand.

Auch nach der Halbzeitpause tat sich der Gohliser Motor weiterhin schwer, erst in Spielminute 39 wurde der Ausgleich erzielt. Mit einer soliden Leistung konnte kurzzeitig eine 3-Tore-Führung herausgespielt werden. Diese wurde in der Folgzeit allerdings wieder vergeben, statt +3 stand es im Gegenzug nur noch +1. In einer hektischen Schlussphase gelang es nicht die eigenen Spielstärken auf das Feld zu bringen oder zumindest die individuelle Klasse zum Knockout zu nutzen. Nach dem letzten Tor 2:30 vor Abpfiff blieb es für die Zuschauer und manche Spieler oder Offizielle zwar spannend, nie jedoch hochklassig.

Fazit: Insgesamt eine unnötige, aber jedoch relativ gerechte Punkteteilung. Von den Gohlisern war es ein fahriger Auftritt, der die Saison nicht widerspiegelt, aber letztlich in der Abschlusstabelle ungesühnt bleibt. Auch wenn kein Spieler wirklich Normalform auf die Platte brachte, so ist doch insgesamt eine wirklich erfolgreiche Saison für die 1. Männermannschaft zu Ende gegangen und zum Abschluss des Spieltages auch noch belohnt worden (Gruß nach Schönefeld und Mölkau!).

Nach einer kurzweiligen Saison mit vielen positiven (und jungen) Überraschungen konnte, trotz langfristiger Ausfälle, erneut ein Entwicklungsschritt als Mannschaft erzielt werden. Sowohl die spielerische Linie und die individuelle Qualität als auch die Stimmung wurden erneut verbessert.
Die Mannschaft bedankt sich bei allen Sponsoren, Spendern, Freunden und Anhängern für die aktive und organisatorische Unterstützung in dieser Saison. Nun heißt es weiter zusammen zu wachsen, damit in der kommenden Bezirksligasaison der nächste Entwicklungsschritt gegangen wird.
Gohlis Überfall!

Für die SG Motor Gohlis-Nord I spielten:
Baudisch, Fritzsch; – Augstein, Bachmann, Bockermann, Dudew, Ewald, P. Fleig, Fricke, Menze, Neumann, Ruckick, Schön, Tietz.

Trainer: Stein (A) ; K. Fleig (B)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*