2.Mä: Erfolgreicher Abschluss und Saisonrückblick

SG Motor Gohlis-Nord II – Bornaer HV II 29:18 (15:11)

am 13.04.2019

Nach einer insgesamt kurzweiligen Saison stand für die 2. Männermannschaft der SG MoGoNo bereits Mitte April das letzte Saisonspiel an. Mit jungem und erneut breitem Kader gingen die Gohliser in die Partie. Schnell führte man 5:1 gegen das Tabellenschlusslicht und schien den Hinspielerfolg zu wiederholen. Doch diese Fahrigkeit ließ den Gegner wieder in Schlagdistanz kommen und auch bis zum Halbzeitpfiff konnte lediglich wieder eine 4-Tore-Führung herausgespielt werden. Dies schien auch nach dem Seitenwechsel nur bedingt verbessert zu werden, zu sehr passte sich die Mannschaft mit lässigem Passspiel und Torwurf den Gästen an. In einer Auszeit der Gäste Mitte der zweiten Halbzeit gab es dann allerdings für die Mannschaft noch einmal eine klare Zielstellung für die letzte Viertelstunde. Diese wurde dann auch nahezu perfekt umgesetzt. Alle Spieler brachten sich dabei auch noch einmal positiv in die Gesamtleistung der Mannschaft ein.

Fazit: Letztlich ein sehr sicherer und ungefährdeter Sieg gegen einen schwächeren Gegner als noch im Hinspiel.

Für die SG Motor Gohlis-Nord II spielten:
Baudisch, Lange; Augstein, Ewald, Förster, Fricke, Klaus, Kreher, Schön, Simmank, Stein, Trybull, Wiedemann.

Trainer: Tietz


Saisonrückblick:

Für die zweite Männermannschaft war die Spielzeit 2019/20 eine spannende zweite Saison nach der erstmaligen Meldung im Sommer 2018. Konnte in der Premierensaison in der Neunerstaffel der Kreisliga lediglich der 9. Platz (punktlich mit den Plätzen 7 und 8) erspielt werden, so gelang es in dieser Spielzeit Platz 7 zu erreichen. Dabei wurden mehr Punkte als letzte Saison geholt und auch der Abstand zu den Plätzen 8 und 9 diesmal deutlich ausgebaut. Als bunt gemischtes „Juniorteam“ der 1. Bezirksliga-Männer ging man mit einer hohen Altersspanne (17 – 50 Jahre) im Bereich unserer Spieler in diese Saison. Die eingeführte (und eigentlich selbstverständliche) Zusammenarbeit mit der 1. Mannschaft wurde dabei aus der Vorsaison weitergeführt und konstant verbessert. Auch durch die gemeinsame Blickrichtung konnten bereits im Verlauf der Hinrunde achtbare Resultate erzielt werden, etwa ein vom Spielverlauf her gefühlter Heimsieg gegen den späteren Aufsteiger aus Regis, gegen den man lediglich mit einem Tor in der Schlussminute verlor. Denn auch aus dem bitteren Geschmack dieses Ergebnisses zog man schnell die richtigen Lehren und zeigte etwa mit dem anschließenden deutlichen Sieg in Borna eine gewachsene Stabilität und Konstanz als eingeschworenes Team. Diese Entwicklung bestätigte sich insgesamt ebenso in der Rückrunde, auch wenn die Konstanz des Kaders im neuen Spieljahr noch verbessert werden sollte, um den nächsten Schritt als Mannschaft zu gehen. Individuell hat man tatsächlich bei allen Spielern in dieser Saison Fortschritte gesehen, was sehr erfreulich ist – egal ob 17-jähriger A-Jugendspieler oder Ü40-Neuzugang aus der Kreisklasse, jeder hat sein Bestes gegeben und einen Entwicklungsschritt in der Saison 2018-19 gemacht.

Weiter so Männer!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*