WJD: Rassiges Spiel mit Dämpfer

NHV Concordia Delitzsch – SG Motor Gohlis-Nord 18:16 (10:7)

Am 25.01.2020

Zum ersten Spiel im neuen Jahr fuhren wir zu der starken Mannschaft nach Delitzsch. Vom Tabellenstand her wussten wir, dass es ein schweres Spiel werden sollte. Mit 12 Spielerinnen ( u.a. mit zwei wieder genesenen Spielerinnen) gingen wir motiviert in dieses Spiel. Wie immer, Hauptmerkmal stabile Abwehr und im Angriff das Gelernte umsetzen. Leider klappte dies nicht. Nach 1:30 min warf eine Spielerin vom Gegner (mit der selben Aktion) ohne Gegenwehr 2 Tore in Folge. Auszeit unserseits. Nochmaliges Warnen und Hinweise, sollte unsere Mädels wachrütteln. Danach trotzdem ein etwas hektisches und zerfahrenes Spiel unserer Mannschaft. Es ging Hin und Her. Delitzsch konnte sich immer wieder etwas absetzen, wir blieben dran, so dass es aber trotzdem zur Pause 10:7 für den Gegner stand.

Aufmunterung, aber auch ernste Worte zur Halbzeit, sollten unsere Mannschaft erneut wachrütteln und alles ist noch drin. Die zweite Halbzeit sollte es in sich haben. Innerhalb von 10 min folgende Aktionen, u.a. ein verworfener 7m von Delitzsch, 2 min Strafe für uns, 2 gelbe Karten (je eine für beide Trainerbänke) Tor für Delitzsch, 3 Tore hintereinander für uns. 11:10. Das Spiel nahm an Spannung, Härte und Emotionen zu. Auf beiden Seiten kämpfte man, dadurch auch viele Fouls. Leider nutzten wir viele unserer Möglichkeiten nicht (viele technische Fehler), aber Sophie im Tor hielt uns im Spiel. 3 min vor Schluss stand es 17: 15. Dann eine kuriose Situation (nach einem Schlag gegen den Hals einer unserer Spielerin und anschließender Spielunterbrechung) im Spiel, die zu 2 roten Karten (beide für je einen Trainer von beiden Seiten) führte. Es ging weiter. Tor für uns 17:16. Noch 40 sek. Ballverlust Delitzsch, Tormöglichkeit für uns, verworfen, Konter Delitzsch, Tor 18:16. Spiel verloren.

ABER. Trotz Enttäuschung (ist verständlich) geht es weiter. Solche Spiele gehören dazu. Wir werten die Fehler aus und jede Spielerin hat gemerkt, dass es ohne ordentliches Training nicht geht. Das war heute eindeutig zu wenig von einigen.

Durch diese Niederlage lassen wir uns aber nicht von unserem Weg abbringen. Ihr könnt das besser und die Möglichkeit es zu beweisen gibt es für alle in den nächsten Spielen.

Kopf hoch, Mund abwischen und nach vorne schauen. Vielen Dank für die Anfeuerung der mitgereisten Eltern und Fans. Das war wieder klasse!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*