1.Mä: Fehlende Übersicht verhindert Derbysieg

SV Lok-Mitte – SG Motor Gohlis-Nord I 23:19 (10:10)

am 10.12.2022

Im letzten Spiel des Kalenderjahres 2022 stand für die Gohliser Verbandsliga-Männer mit dem Derby in Schönefeld gegen Lok-Mitte ein nicht nur von der Tabellensituation mit Spannung erwartetes Spiel an. Auch die offizielle Verabschiedung des ehemaligen Trainers Uhlig durch die Schönefelder verdeutlichte die Motivation aller Beteiligten vor dem 10. Spieltag.
Der Spielstart gestaltete sich auf beiden Seiten durchaus motiviert, jedoch ebenso auch fehlerbehaftet. Während die Gastgeber vor allem im Torabschluss haderten, verloren die Gohliser teilweise bereits im Passspiel die sonst oft ausgespielte Geduld und damit auch das Spielgerät an den Gegner. Trotz kurzzeitiger Führung beim 1:2 nutzten anschließend die Hausherren ihre individuelle Rückraumstärke für einfache Tore, wobei durch gestiegene Konzentration zweimal ein Drei-Tore-Rückstand im Verlauf der ersten Halbzeit aufgeholt und kurz vor Pausenpfiff wieder auf 10:10 ausgeglichen werden konnte.
Die motivierte Halbzeitansprache in der Gohliser Umkleide spiegelte sich zwar in den Gesichtern der Spieler wider, nur vereinzelt jedoch auf dem Spielfeld. So galt es erneut mehrfach einen 3-4 Tore Rückstand aufzuholen, um die Schönefelder dann durch eigene Fehler doch wieder davonziehen zu lassen. Beim 22:18 nur zwei Minuten vor Abpfiff war die Hypothek dann endgültig zu groß. Darin lag letztlich auch das sichtbare Manko: die Angriffseffektivität. Positiv ist jedoch ein weiteres Verbandsligadebüt an diesem Spieltag auf Gohliser Seite zu erwähnen – jenes von Rückkehrer und langjährigem Aktivposten Lorenz Dudew im Rückraum.

Fazit: Insgesamt hat das zahlreiche Publikum eine Partie auf Augenhöhe gesehen, bei der sich die Gohliser Aufsteiger zwar teuer verkauft haben, jedoch bis zum Rückspiel noch an eindeutigen Baustellen zu arbeiten haben. Diese gilt es in einer kurzen Weihnachtsunterbrechung bereits zu beackern, denn der Verbandsligaspielplan hält einen proppenvollen Januar für MoGoNo bereit.

Das Kalenderjahr 2022 geht damit zwar leider nicht mit einem Erfolgserlebnis zu Ende, hielt mit dem Verbandsligaaufstieg und immerhin fünf Pluspunkten aus zehn Partien jedoch insgesamt zahlreiche Erfolgserlebnisse für die Gohliser Männer bereit. Diese sollen in zwölf weiteren Partien ab Januar bestätigt werden, wobei sich die Mannschaft insgesamt auf dem richtigen Weg befindet. Dieser hält am 7. Januar um 18:00 Uhr mit einem Heimspiel gegen den SV Plauen-Oberlosa II bereits einen namenhaften Gegner bereit. Der Sachsenligaabsteiger zeigte sich mit zuletzt zwei Siegen in aufsteigender Form. Um dieser Paroli zu bieten, ist der Gohliser Heimvorteil mit lautstarker Unterstützung in der Kästnerhölle umso notwendiger!

Die SG Motor Gohlis-Nord I spielte mit:
Herold-Künne, Baum – Hoppe, Wehle, Fleig, Franke, Tietz, Fricke, Meyer, Dudew, Gill, Globig.
Offizielle: Uhlig, Kettmann

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*