1.Mä: Erster Heimsieg auf Verbandsebene!

SG Motor Gohlis-Nord I – SV Rotation Weißenborn 29:24 (15:10)

am 12.11.2022

Voller Zuversicht gingen die Gohliser Verbandsligamänner nach ihrem ersten Verbandsligasieg in die Partie am 7. Spieltag gegen den SV Rotation Weißenborn. Die Gäste konnten nicht nur mehrfach den Klassenerhalt auf Verbandsebene sichern, sondern darüber hinaus in der Vorsaison sogar mit einem positiven Punkte- und Torverhältnis auf Tabellenplatz 5 abrechnen. Für die Gohliser Herren hieß es also Obacht und vor allem vollen Einsatz zu zeigen.

Mit erneut breiter Bank und nun auch breiter Brust wurde das Vorhaben des ersten Heimsieges bereits in Spielminute 1 mit dem ersten Tor durch Yannick Schilling eingeläutet. Trotz zahlreicher Sandkörner im Gohliser Motor war die Hürde Weißenborn an diesem Tag scheinbar früh eingeordnet – Spielstand: 6:1 nach knapp 13 Spielminuten. Diesen Vorsprung gelang es mit einer soliden Leistung bis zum Seitenwechsel zu verteidigen (15:10).

Anschließend schien jedoch weiterhin Spannung im Abstiegskampf garantiert, denn die Gäste schafften es – wie schon kurz vor der Halbzeitpause – auf drei Tore zu verkürzen. In diesen Phasen stärkte erneut die Gohliser Nummer 1 seiner Mannschaft den Rücken und im Angriff übernahmen alle Positionen Verantwortung, um den Vorsprung wieder auszubauen. Besonders die Außen- und Kreisspieler sind hier nach teilweise holprigem Saisonstart nun auch voll in der Liga angekommen und stehen dem Gohliser Rückraum in nichts mehr nach. Mit dieser konstanten Leistung gelang es zwischenzeitlich sogar auf acht Tore beim 26:18 (49. Minute) zu enteilen und es war sogar ein Kantersieg im Rahmen des Möglichen. Vielleicht waren einige Spieler davon gar etwas überrascht, vor allem aber gaben sich auch die Gäste aus Weißenborn nicht auf und kämpften bis zum Abpfiff für ein passableres Ergebnis und konnten die zweite Halbzeit mit 14:14 unentschieden beenden. Größtes Manko sicherlich auf Gohliser Seite: Die 30 wollte partout nicht fallen, aber dies wurde beim anschließenden Mannschaftsabend bereits intern intensiv ausgewertet…

Fazit: Die nächsten zwei enorm wichtigen Punkte für den Klassenerhalt stehen nun auf der Habenseite und sind auch nach innen eine Bestätigung, dass die ersten Schritte der Entwicklung in die richtige Richtung gehen und werden allen Spielern Selbstvertrauen geben. Die heimische Kulisse hat erneut einen wichtigen Beitrag dazu geleistet und unserer 1. Männermannschaft mit vielen Gesichtern aus den verschiedenen blau-weißen Teams lautstark den Rücken gestärkt – das zeichnet die Gohliser Handballfamilie aus!

Am kommenden Wochenende kann – mit Blick auf die Tabelle – wieder etwas befreiter aufgespielt werden. Denn bei der HSG Neudorf/Döbeln sind mit Blick auf die Tabelle eindeutig die Gastgeber in der Bringepflicht, wenn sie sich an der Tabellenspitze festsetzen wollen. Doch die Gohliser werden sich auch auf diesen Gegner intensiv einstellen und können sich zudem auf die hoffentlich große Verbandsligakulisse freuen. Sollte MoGoNo dabei etwas Zählbares holen, weiß zumindest bereits Trainer Uhlig nur zu gut, wie sich das in der Stadtsporthalle Döbeln anfühlt. Die Gohliser Unterstützer sind herzlich eingeladen sich auf die Reise zu machen: Anwurf ist am Sonntag, 20.11. um 17:00 Uhr (Straße des Friedens – Döbeln).

Die SG Motor Gohlis-Nord I spielte mit:
Herold-Künne, Beßler – Hoppe, Schilling, Fleig, Franke, Tietz, Fricke, Meier, Wehle, Mildner, Schultz, Gill, Schramhauser.
Offizielle: Uhlig, K. Fleig, Kettmann, Baum

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*