WJB: Missglückter Jahresabschluss

SG Motor Gohlis-Nord – USV TU Dresden 18:19 (11:10)

am 09.12.2023

Am 9.12.23 empfingen wir den USV aus Dresden zu unserem letzten Spiel im Jahr 2023. Nachdem sich unsere Mädels im Hinspiel mit den ersten zwei Punkten in der Sachsenliga belohnen konnten, war allen die Zielvorgabe klar. Leider sollte es anders kommen: Während in der ersten Hälfte noch die eine oder andere – auch sehr sehenswerte – Kombination mit Torerfolg abgeschlossen werden konnte, wurden gerade in der 2. Hälfte die Probleme sichtbar, die bereits in anderen Spielen ein erfolgreicheres Abschneiden verhinderten.

Doch der Reihe nach:
Bis Minute 15 war es ein recht ansehnliches, wenn auch teils hektisches Spiel. So gelang es durchgehend in Führung zu bleiben und den Vorsprung auf 3 Tore bei einem 9:6 auszubauen. Danach sollte es aber fast 8 Minuten bis zum nächsten Torerfolg dauern. Chancen wurden nicht genutzt und Bälle im Angriff verloren. Zugleich ging der Zugriff in der Deckung mehr und mehr verloren, was auch die Zahl der 7m für die Gäste zeigte. Trotzdem gelang es noch sich mit einem 11:10 in die Pause zu retten. Leider zeigte die Ansprache der Trainer nicht die erwünschte Wirkung, so dass den Gästen beim 11:11 der Ausgleich gelang. Zuletzt konnten unsere Mädels beim 14:13 in Führung gehen, danach gewann der USV endgültig die Oberhand, wobei dies – das soll nicht despektierlich klingen – nicht an der Übermacht der Gäste, sondern am eigenen Unvermögen lag, sich auch mal aus einer schlechten Phase herauszuholen. Im Angriff gelang so gut wie gar nichts mehr, Kombinationen wurden nicht oder nicht mit Überzeugung zu Ende gespielt, schnelles Spiel: Fehlanzeige, in der Deckung war kein Zugriff mehr zu erkennen. Auch wenn zu allem Überfluss unseren Mädels noch das Tor zum Ausgleich in der letzten Minute zu Unrecht von den Schiedsrichtern aberkannt wurde, muss in der Gesamtschau klar gesagt werden, dass das Spiel letztlich verdient verloren wurde…

Obgleich die Stimmung in Anbetracht der gezeigten Leistungen und des Spielausganges getrübt war, so zeigte sich in der anschließenden „Kabinenweihnachtsfeier“, welch tolle Mannschaft sich trotzdem entwickelt hat. Deshalb: Aufstehen, Näschen putzen und Krone richten!

Wir wünschen allen Fans, Handballfreunden und Eltern ein frohes und gesundes neues Jahr – Lets Go- MoGoNo!

Bericht: UB/Mannschaft

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*