WJC: Zwei unterschiedliche Hälften

VfB Eilenburg – SG Motor Gohlis-Nord 12:25 (3:13)

 am 06.03.2022

Re-Start für unsere C-Jugend-Mädels heute beim VfB Eilenburg. Erinnerungen wurden da wach an das tolle erste C-Jugend-Spiel mit einem sensationellem Ausgang in der letzten Spielzeit. Das sollte wiederholt werden, auch wenn die Vorzeichen diesmal entgegengesetzt waren, da Eilenburg die jüngere Mannschaft stellte.

Zu Beginn sehr konzentriert, warfen die Mädels bis zur 10. Minute eine 7:0 Führung heraus. Im Tor endlich wieder mit der etatmäßigen Hüterin spielend, wurde auch in der Folge in der Abwehr kaum etwas zugelassen, wobei den VfB-Mädels da ehrlicherweise auch wenig einfiel. Im Angriff schlichen sich aber bereits kleinere Fehler ein, Spielzüge wurden nicht konsequent (zu Ende) gespielt, das Tempo ließ nach und auch die Außen “existierten” kaum. Trotz allem ging es mit einem souveränen 10-Tore-Vorsprung zum Seitenwechsel.

In Hälfte zwei dann ein komplett anderes Bild. Viele technische Fehler, Spiel ohne Tempo und trotzdem mit Ungenauigkeiten sowie mangelnder Zugriff in der Abwehr ließen den VfB gleichwertig werden. Durch die eine oder andere Einzelaktion wurde zwar der Abstand annähernd gehalten, schön ist aber anders. Erst zum Ende konnten die Mädels sich noch einmal etwas absetzen, das Spiel blieb aber fahrig.

So steht unterm Strich der auf dem Papier souveräne AUSWÄRTSSIEG, die Art und Weise lässt aber schon noch Luft nach oben. Zum voraussichtlich letzten Gruppenspiel kommt nun Markkleeberg zu uns, los Mädels, ihr könnt das doch-

Lets Go-MoGoNo!

Für die tolle Stimmung vielen Dank an die Fans!

(Bericht: Mannschaft, MW)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*