WJC: Unnötige Niederlage

SG Motor Gohlis-Nord – SV Lok-Mitte 17:23 (10:12)

am 07.11.2021

Zum zweiten Saisonspiel erwarteten wir die Mannschaft vom SV Lok Leipzig-Mitte, uns gut bekannt und einer der vermeintlichen Mitfavoriten auf den Staffelsieg.
Handicap noch vor Beginn des Spiels war der Ausfall unserer Torhüterin, so dass auf dieser Position improvisiert werden musste. Das Spiel begann ausgeglichen, Tore auf beiden Seiten, wobei der spielerische Aspekt, und das bis zum Ende, fehlte. Lok traf mit vielen Einzelaktionen der Mittelspielerin und der Kreisspielerin, die unsere Abwehr auf Grund der Körperlichkeit viel zu selten zu stellen bekamen. Unsere Mädels ließen sich von dem gemächlichen Spiel des Gegners anstecken, kombinierten viel zu selten und zu langsam, die geworfenen Tore kamen aber wenigstens aus allen Mannschaftsteilen. Da jedoch immer wieder auch technische Fehler und Ungenauigkeiten den Spielfluss bei unseren Mädels störten, war der Pausenstand von 10:12 nur folgerichtig.
Beim Pausentee appellierten die Trainer noch einmal, die Lethargie aus dem Spiel zu nehmen und forderten mehr Emotionen.
Jedoch war auch in Hälfte zwei nur sporadisch ein Aufbäumen zu spüren, die Mannschaft kam zwar immer wieder auf ein Tor heran, aber wie gewonnen so zerronnen – technische Fehler, vergebene freie Würfe brachten Lok immer wieder ein Stück mehr nach vorne.
Schlussendlich müssen die Mädels sich diese Heim-NIEDERLAGE selbst zuschreiben, der Gegner war nicht unschlagbar und keinesfalls 6 Tore besser. Die gemachten Fehler gilt es nun abzuhaken, insbesondere das, spürbar fehlende, Vertrauen in das eigene Können und die Schnelligkeit müssen schon am nächsten Wochenende wieder da sein, da kommt mit Delitzsch der nächste schwere Gegner – und da ist ja noch eine Rechnung offen.
Lets go – MoGoNo!
Danke an die Fans für die trotzdem bis zum Ende wieder tolle Stimmung.

(Bericht: Mannschaft, MW)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*