MJB: Rückenwind fürs Spitzenspiel mit Sieg in Mockau

TuS Mockau – SG Motor Gohlis-Nord 25:34 (11:18)

Am 11.10.2020

Leipzig. Die B-Jugend der SG MoGoNo Leipzig bleibt weiter in der Erfolgsspur und nimmt vor dem Spitzenspiel gegen Concordia Delitzsch weiter Tempo auf. Am Sonntag gewann die Mannschaft auch das Auswärtsspiel bei TuS Mockau mit 34:25 (18:11). Damit liegt die Mannschaft von Trainer Guido Fritzsch punktgleich hinter der Concordia auf dem zweiten Platz, getrennt nur von einem um 16 Treffern schlechterem Torverhältnis. Delitzsch warf sich ebenfalls am Sonntag mit 25:6 gegen Wurzen warm.
In der Anfangsphase tat sich MoGoNo noch etwas schwer und brauchte knapp vier Minuten bis zum ersten Treffer durch Leonard Fritzsch. Danach lief das Spiel der SG aber auf Hochtouren. Innerhalb von sechs Minuten zogen die Blau-Weißen auf 8:1 davon. Mockau hatte in dieser Phase vor allem im Angriff kaum etwas entgegenzusetzen. „Wir sind zu wenig ohne Ball gelaufen und hatten gegen die offensive Abwehr von MoGoNo unsere Probleme“, sagte TuS-Trainer Holger Jäschke. Angetrieben von Marius Fiebig und Erik Winter, der mit acht Treffern am Ende auch bester Torschütze war, ließ die Defensive nur wenig zu.
Mit zwei Spielern hatten die Gäste allerdings dann doch Probleme: Mockaus Rafe Stein und Jonas Oesterreich dominierten aus dem Rückraum und erzielten allein 20 der 25 Mockau-Treffer. Es waren die einzigen Spieler, die gegen MoGoNo immer wieder Nadelstiche setzen konnten.
Anders die schwer ausrechenbaren Gäste. Zu ihrer Stärke gehörte auch die breite Spielanlage mit neun Torschützen. „Der Sieg war ungefährdet. Alle Spieler hatten ihren Einsatz und die Mannschaft trat geschlossen auf“, freute sich MoGoNo-Coach Fritzsch. Der Trainer probierte auch mit Blick auf das Spitzenspiel in der zweiten Hälfte viel aus. So setzte er Kreisspieler Noah Fiedler auch der Halbposition ein.
Bis zum 21. November hat Guido Fritzsch nun Zeit, um die Mannschaft auf Delitzsch einzustellen. Es wird das erste von zwei Endspielen um den Staffelsieg. Selbstvertrauen geben die bereits 64 erzielten Treffer aus den beiden ersten beiden Partien. Concordia brachte es bisher auf ebenfalls starke 58 Tore, allerdings gegen die beiden schwächeren Gegner aus der Bezirksliga.

Für die SG Motor Gohlis-Nord spielten:
Schädlich – Kroier 1, Lange 2, Engler, Goercke, Winter 8, Passon 2, Roth 1, Fritzsch 6/3, Fiebig 7, Fiedler 3, Paul 4

TuS Mockau: Hillmann – Müller, Oesterreich 9/2, Kleine, Stein 11, Schmidt 1, Koenig 4, Neuschäfer

(Bericht: Mannschaft, mro)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*