1. Trainingslager der Abteilung Handball

Erfolgreiches Highlight für den Gohliser Handballnachwuchs

Nach langer Planung konnte trotz der notwendigen Covid-19-Einschränkungen vom 18. bis 22. Oktober 2020 das erste offizielle Trainingslager der Abteilung Handball der SG MoGoNo stattfinden. Besonders erwähnenswert ist dabei, dass gleich beim ersten Mal neben den vier ehrenamtlichen Trainern bereits 40 Sportler aus insgesamt sieben verschiedenen Nachwuchsmannschaften unserer Abteilung teilgenommen haben.

Am Sonntagnachmittag starteten, natürlich aus dem Gohliser Norden, alle Teilnehmer in diesem Jahr noch im Autokorso Richtung Täubertsmühle in Brandenburg. Für das nächste Jahr ist bereits, dann unter hoffentlich wieder entspannteren Umständen als momentan, eine Busfahrt für die An- und Abreise geplant. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an alle Spielereltern, welche die beiden Fahrten zahlreich und unkompliziert mit unterstützten!
Kaum angekommen, erhielten alle Teilnehmer von der Herbergsmutter vor Ort zunächst eine kurze Belehrung, welche ebenfalls vor allem von den derzeit notwendigen Hygieneregeln geprägt war. Im Anschluss durften alle Spielerinnen und Spieler ihre Zimmer entsprechend der Mannschaften beziehen und dann gab es auch schon pünktlich 18 Uhr Abendbrot. Nach einer kurzen Ruhepause hieß es dann für alle Mannschaften gleich Anschwitzen und ab in die schmucke Sporthalle nach Doberlug-Kirchhain. In zwei separaten Trainingszeiten hatten dabei unsere E- und D-Jugendlichen sowie anschließend die C- und B-Jugendlichen einen ersten lockeren Auftakt am Ball. Nach der anschließenden Rückfahrt in die Unterkunft waren auch nahezu alle Sportler müde vom Tag und fanden den schnellen Weg ins Bett.

Am Montagmorgen ging es dann im Rhythmus, der die nächsten Tage strukturiert, richtig los. 7:15 Uhr gab es für alle C- und B-Jugendlichen sowie Freiwillige einen Morgenlauf bei dem alle nicht nur munter wurden, sondern zugleich die schöne Brandenburger Landschaft genießen konnten. Nach dem pünktlichen Frühstück 8:00 Uhr hieß es für die erste Trainingsgruppe (E&D) ab in die Kleinbusse und volle Fahrt voraus in die nahegelegene Trainingshalle. Hier wurde vielseitig und ballorientiert trainiert und in verschiedenen Gruppenkonstellationen den Spielern eine Abwechslung zum gewohnten Mannschaftsttraining gegeben. Im Anschluss trainierten die Großen der C- und B-Jugend, bevor es für alle zum Mittagessen wieder in die Unterkunft ging. Nach einer kurzen Mittagsruhe ging es in umgekehrter Reihenfolge wieder zum Training in die nahegelegene Turnhalle. Für die jüngeren Teams gab es danach ein ausgiebiges Abendbrot, währenddessen die B-Jugendlichen bereits wieder in die Halle zum vorläufigen Höhepunkt durfte: Ein Trainingsspiel gegen das All-Star-Team der Trainer und Betreuer. Die spannende Partie konnte aus organisatorischen Gründen allerdings noch nicht beendet werden, weshalb sich beide Mannschaften vorläufig mit einem Unentschieden begnügen mussten.

Der Dienstag gestaltete sich mit dem Morgenlauf, diesmal in etwas kleinerer Runde, und dem anschließenden Frühstück für alle Teilnehmer wie gewohnt. Danach wurden die Trainingsgruppen allerdings diesmal nach Positionen zusammengestellt, um mannschaftsübergreifend auf die Schwerpunkte für die Spielerinnen und Spieler im Tor, Rückraum, auf Außen und am Kreis einzugehen. Hier hatten alle Sportler sichtlich Spaß und konnten sich für die Zukunft auch den einen oder anderen Hinweis mitnehmen. Danach ging es zur Stärkung mit einem ausgiebigen Mittagessen wieder in die Unterkunft, bevor nachmittags die nächsten Höhepunkte anstanden. Für die D- und E-Jugenden wurden in den jeweiligen Altersklassen Tischtennisturniere ausgerichtet und danach durften sie im weiten Gelände der Herberge noch Lastertag spielen. Für die ältere Trainingsgruppe ging es nachmittags noch einmal zum Positionstraining in die Halle. Hier wurde zusätzlich auch mit einer Bodenturn-Trainingseinheit inklusive anschließender Kür für Abwechslung gesorgt. Besonders die Wertung durch die Trainer und den Applaus des Publikums waren Ansporn für die Jungs und Mädels, wobei der Gewinner zur Abendveranstaltung sogar einen Preis erhielt. Anschließend ging es zurück in die Unterkunft wo ebenfalls die Tischtennismeister in den Altersklassen der C- und B-Jugend gesucht wurden. Nach dem Abendessen erfolgte unmittelbar vor Beginn der Disko auch die Ehrung der vier Tischtennissieger aus allen Altersklassen (Glückwunsch an Ben, Levi, Paul und Hannes) sowie der besten Bodenkür von Erik mit besonderen (und natürlich vereinsbezogenen) Preisen. Nachdem sich beim Tanzen alle noch einmal viel bewegten, fielen alle Teilnehmer abends erschöpft und zufrieden ins Bett.

Am Mittwoch folgte für alle noch einmal ein „normaler“ Trainingstag mit jeweils vor- und nachmittags einer Einheit in den beiden Altersgruppen. Für die Jungs der B-Jugend hieß es zudem am Nachmittag das unvollendete Spiel gegen die All-Stars nachzuholen. Hier zeigte sich zunächst ein spannender Beginn in 3 x 20 Minuten Spielzeit, bevor das Trainerteam seine Erfahrung und individuelle Klasse (Maxim 😉 ) ausspielen konnte und sich am Ende verdient mit 48:42 durchsetzte. Allerdings hat es die MJB mit ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit den All-Stars alles andere als leicht gemacht. Den letzten Abend ließ man anschließend mit allen Mannschaften in der Unterkunft mit einem schönen Grillabend gemütlich ausklingen.

Am Donnerstag stand bereits der letzte Tag im Trainingslager an. Doch bevor es wieder zurück nach Leipzig ging, sollte noch der eine oder andere Wettkampf einen gelungenen Abschluss für alle Teilnehmer bieten. Nach dem gewohnten Morgenlauf und Frühstück ging es mit allen 40 Spielerinnen und Spielern in die Sporthalle, wo ein Mix-Turnier anstand. Die vier Trainer hatten hierfür im Vorfeld ausgeglichene Teams mit Spielern aus allen Mannschaften zugelost bekommen, welche in Hin- und Rückspielen zu jeweils acht Minuten Spielzeit in spannenden Partien ein knappes Endergebnis hervorbrachten. Aber auch hier stand bei allen Mannschaften der Teamgeist und die Unterstützung über die gewohnten Mannschafts- und Altersgrenzen hinaus im Vordergrund. Nach dem abschließenden Mittagessen in der Herberge und dem Aufräumen der Zimmer fanden sich noch einmal alle Teilnehmer zu einem gemeinsamen Abschluss zusammen. Hier gab es von allen Spielerinnen und Spielern schon ein tolles Feedback zu den vergangenen Tagen und darüber hinaus stand mit dem Tischtennis-All-Star-Turnier noch ein finaler Höhepunkt an, bei dem sich am Ende tatsächlich die Nachwuchsspieler gegen die Trainer durchsetzen konnten – Glückwunsch! 🙂 Dann ging es in den Fahrgemeinschaften mit schweren Armen und Beinen, aber sehr zufriedenen Gesichtern wieder zurück nach Leipzig.

Vielen Dank noch einmal an alle teilnehmenden Trainerinnen und Trainer sowie natürlich auch den Spielereltern für ihre Unterstützung! Wir freuen uns, dass alle Teilnehmer vor der neuerlichen Handballpause noch einmal ein gemeinsames Handball-Highlight hatten und hoffen, dass wir uns im neuen Jahr alle gesund und munter in den Gohliser Sporthallen wiedersehen!

Hier findet ihr den Link zur Fotogalerie.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*