1.Mä: Punktlandung im Nachholespiel

SG Motor Gohlis-Nord I – HV Glesien 27:24 (12:12)

am 17.01.2019

Im Anschluss an die haarscharfe Pokalniederlage im Siebenmeterwerfen galt es den Kopf bereits vier Tage später wieder freizubekommen. Der Gegner war mit dem Vizebezirksmeister der Vorsaison dabei im Nachholespiel des 2. Spieltages alles andere als Laufkundschaft.
Zur angestammten Trainingszeit gab es nicht nur rege Beteiligung in blau-weiß (16-Mann-Kader), sondern erneut die historische Stätte in Möckern als Spielort. Darüber hinaus war der Kader der Gäste auch etwas dezimiert – insgesamt also keine schlechte Ausgangslage für die motivierte Heimmannschaft.

Diese Motivation bis in die Haarspitzen legte Gohlis auch gleich zu Beginn aufs Parkett. So wurde sich in wenigen Minuten in der Abwehr gefunden, um anschließend mit einem 4:0-Lauf erstmals beim 5:4 in Führung zu gehen. Auch die darauf folgende Auszeit der Gäste tat dem Gohliser Tempospiel keinen Abbruch und vor allem über Florian Hoppe auf Linksaußen ging es in schnittigem Tempo weiter. Allerdings wurde im weiteren Spielverlauf im Positionsangriff oftmals zu schnell der Torabschluss gesucht, weshalb zur Pause „lediglich“ ein Unentschieden auf der Anzeigetafel stand.

In der Pausenansprache mahnten die Trainer dieses Manko im Torabschluss an und verwiesen darauf, dass nur bei vollem Einsatz die Punkte in der Heimhalle bleiben können. Dem folgten die blau-weißen Herren dann auch energisch und erspielten sich eine Führung, die zwar im Laufe der zweiten Halbzeit bis auf ein Tor schmolz und auch durch eine rote Karte auf die Probe gestellt wurde, letztlich allerdings erhobenen Schopfes behauptet wurde. So brachte sich erneut Carl Wienicke im entschlossenen Abwehrverbund und auch diesmal im Angriff auch als Strafwurfoption wertvoll ein, ebenso Moritz Menze als Linksaußen-Backup mit fünf sehenswerten Toren in den zweiten 30 Spielminuten. Positiv ist zudem die Stimmung und der Zusammenhalt des gesamten 16-er Kaders hervorzuheben – this is Gohlis!

Fazit: Insgesamt ein durchaus verdienter Erfolg, weil die mannschaftliche Disziplin sehr hoch war. In den Kategorien spielerische Vielfalt und Torabschluss wurde sich allerdings gewiss nicht mit Ruhm bekleckert. Daran gilt es bis zum hohen Besuch der Delitzscher „Fast-Schon-Aufsteiger“ unbedingt zügig zu arbeiten.

Bereits nächsten Donnerstag steht am 24. Januar, erneut 20:00 Uhr in Möckern, das zweite Nachholespiel der Hinrunde gegen den NHV Concordia Delitzsch II an. Gegen den Ligaprimus hoffen wir auf zahlreiche interessierte und lautstarke Zuschauer!

Für die SG Motor Gohlis-Nord I spielten:
Baudisch, Fritzsch; – Bachmann, Becker, Bockermann, Dudew, Ewald, Fleig, Fricke, Hoppe, Melzer, Menze, Ruckick, Wienicke. – Nicht eingesetzt: Augstein, Trybull.

Trainer: Stein, Tietz (Co)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*