MJB: Start mit deutlichem Sieg

SG Motor Gohlis-Nord – VfB Torgau 30:11 (16:2)

Am 03.10.2020

Die B-Jugend der SG MoGoNo ist mit einem Kantersieg erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet. Im Heimspiel am Tag der deutschen Einheit in der Erich-Kästner-Grundschule gewannen die Gastgeber gegen einen über weite Strecken überforderten VfB Torgau mit 30:11 (16:2). Allerdings täuscht der Erfolg über einige Baustellen im Angriff hinweg.

Vor dem Anpfiff nach rund sieben Monaten Corona-Punktspielpause wurde die Mannschaft für die abgelaufene Saison geehrt. Hinter Concordia Delitzsch sicherte sich das Team von Trainer Guido Fritzsch die Vize-Bezirksmeisterschaft und erhielt nun noch die Silbermedaille.

Hinein in die Partie: Beide Mannschaften begannen nervös und teilweise überhastet. Es dauerte fast fünf Minuten, bevor Paul Engler mit dem 1:0 den ersten Saisontreffer für die SG MoGoNo erzielte. „Wir sind mit der Kaffeetasse ins Spiel gegangen und haben den Anfang völlig verschlafen“, sagte MoGoNo-Trainer Fritzsch. Danach kamen die Jungs aber immer besser in Fahrt und bauten den Vorsprung bis zur Pause auf 16:2 aus. Die Führung hätte noch deutlicher ausfallen können. Allein in der ersten Halbzeit leistete sich die Mannschaft 13 technische Fehler oder vergebene Großchancen. In der zweiten Hälfte sank diese Quote zwar etwas, blieb aber mit zehn Fehlern immer noch zu hoch. „Das Spiel nach vorn könnte noch ein bisschen besser sein“, analysierte auch der Coach. In der Abwehr arbeiteten seine Jungs dafür engagiert und ließen kaum Chancen für den VfB zu.

Torgau war nur mit sechs Feldspielern angereist und hatte somit keine Wechselmöglichkeit. „Wir sind sonst auch 14 Mann, einige sind verletzt oder konnten heute nicht“, meinte Gäste-Trainer Dietmar Stramm. Er arbeitete sich während des Spiels immer wieder an Schiedsrichter Olav Simon ab. „Es waren einige Entscheidungen dabei, die kann ich nicht nachvollziehen“, so Stramm, der in der 20. Minute die gelbe Karte wegen Reklamierens sah. Der Torgauer stellte aber auch fair fest: „Die Leipziger Jungs haben schon gut gespielt und wir hätten auch ohne die Schiedsrichter verloren.“ Am 11. Oktober geht es dann mit einem Auswärtsspiel bei TuS Mockau weiter. Der Gegner ist mit einem 22:19-Sieg gegen Lok Wurzen in die Saison gestartet und war in der Vorbereitung vor allem aus dem Rückraum gefährlich.

Für die SG Motor Gohlis-Nord spielten:
Schädlich, Fiebiger – Kroier 2, Lange 4, Bornemann 2, Engler 3, Goercke, Winter 5, Passon, Roth 2, Fritzsch 4/2, Fiebig 5, Fiedler 2, Paul 1

VfB Torgau: Beth – Lienig, Nguyen 1, Ratajczak 2, Lukassek 2, Hamann 3, Schaller 3

Ein paar Fotos vom Spiel sind hier in der Galerie zu finden.

(Bericht: Mannschaft, mro)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*